Bücher und Veröffentlichungen

Hier finden Sie eine Auswahl an Büchern und Artikeln, an denen ich mitgewirkt und die ich veröffentlicht habe.

Die Bedeutung von smalltalk

Virtuelle Teams brauchen geeignete Kom­mu­ni­ka­ti­ons­me­tho­den und spezielle Betreuung. Schaffen Manager eine Ver­trau­ens­kul­tur, sind die Mitarbeiter am ef­fi­zi­en­tes­ten. Smalltalk ist dabei ein wichtiger Erfolgsfaktor.

orlikowski_hertel_konradt_1

Der Einfluss von Führung

Angesichts steigender Globalisierungstendenzen finden sich immer häufiger „virtuelle“ Teams in Unternehmen, in denen Teammitglieder unter Rückgriff auf moderne Kommunikationsmedien von unterschiedlichen Standorten aus kooperieren um die Teamziele zu erreichen. Bisher gibt es noch kein theoretisch und empirisch fundiertes Konzept zur Führung von Mitarbeitern in virtuellen Teams. Aus diesem Grunde wurden 31 virtuelle Teams im Rahmen einer Querschnittstudie untersucht. Auf Basis eines sozialpsychologischen Modells wurden Schwerpunkte für das Management virtueller Teams abgeleitet und unterschiedlichen Erfolgsmaßen gegenübergestellt. Die Befunde verdeutlichen, dass Führung in virtuellen Teams erforderlich ist. Ferner ist erkennbar, dass in erfolgreichen virtuellen Teams keine grundsätzlich neuen Wege gegangen werden müssen, sondern dass zumindest teilweise auf bekannte Führungsstrategien, wie z.B. dem Management by Objectives, zurückgegriffen werden kann.

Aus der Praxis für die Praxis ...

Projektmanagement ist mehr als nur planen und organisieren: Personen führen, mit Konflikten und Krisen umgehen, kommunizieren, Meinungsbildung und Projektumfeld steuern, die Identifikation der Mitarbeiter fördern, Wissen und Kreativität managen. Worauf es dabei ankommt, erklären in dem Handbuch erfahrene Psychologen und Experten aus der Projektmanagement-Praxis: Ausgehend von typischen Problemen aus dem Projektalltag werden psychologische Hintergründe erläutert und Lösungen präsentiert. Mit Tipps zum Selbstmanagement, Fallbeispielen und Checklisten.

Virtuelle Teams zum Erfolg führen

Im Rahmen eines „Best Practice“- Ansatzes stellt Borris Orlikowski verschiedene Führungs- und Feedbacktechniken virtueller Teams unterschiedlichen Erfolgsmaßen gegenüber. Die Befunde unterstreichen die bedeutende Rolle der Führung für virtuelle Teams und zeigen außerdem, dass in konventionellen Teams erprobte Führungstechniken auch in virtuellen Teams erfolgswirksam sind, wenn auch mit deutlich anderen Schwerpunkten.